Professionelle IT-Weiterbildung auf Bachelor-Niveau in nur 10 Monaten


Sie haben eine IT-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen?
Sie möchten sich in diesem Bereich weiterbilden?
Sie möchten den Erwerb der Fachhochschulreife mit der professionellen Weiterbildung zum Staatlich geprüften Informatiktechniker verbinden?
Und das in nur 10 Monaten?

Die zweijährige Weiterbildung zur Staatlich geprüften Informatiktechnikerin / zum Staatlich geprüften Informatiktechniker können Sie deutlich verkürzen, indem Sie das erste Schuljahr überspringen und direkt in das zweite Schuljahr einsteigen. Für den Einstieg ins zweite Schuljahr gelten die gleichen Voraussetzungen, wie für den Einstieg ins erste Schuljahr. Es muß nur noch zusätzlich eine Aufnahmeprüfung über die Pflichtfächer des ersten Schuljahres abgelegt werden.

So erhalten Sie in 10 Monaten nicht nur das Technikerzeugnis, sondern auch die Fachhochschulreife.

Folgende Voraussetzungen müssen Sie erfüllen:

  • Eine einschlägige Berufsausbildung und eine einjährige Berufspraxis im elektrotechnischen oder informationstechnischen (IT)-Bereich, oder in anderen technischen Bereichen (z.B. Maschinenbau, Fertigungstechnik, SPS, CNC, Bautechnik), wenn zugleich Tätigkeitsanteile im DV-Bereich oder der Informationstechnologie vorliegen oder
  • Abschluss einer Ausbildung zur Staatlich geprüften Technischen Assistentin für Informatik / zum Staatlich geprüften Technischen Assistenten für Informatik und eine spätere einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens 1 Jahr oder
  • eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens 5 Jahren.