Fördermöglichkeiten für die Technikerausbildung


nur 118 € bei Inanspruchnahme der max. individuellen Förderung

1. Meisterprämie der bayerischen Staatsregierung

Jede erfolgreiche Absolventin und jeder erfolgreiche Absolvent erhält nach den Abschlussprüfungen von der bayerischen Staatsregierung zurzeit eine “Meisterprämie” in Höhe von 1000 €. Die Regelung war ursprünglich nur bis Ende 2016 geplant, wurde jetzt aber bis Ende 2018 verlängert.
Vgl.

Die besten 20% aller Absolventinnen und Absolventen erhalten als Urkunde zusätzlich den Meisterpreis der bayerischen Staatsregierung.

2. Aufstiegs-BAföG

Zum 1. August 2016 wurde das AFBG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz) grundlegend verändert und die Förderung über das Aufstiegs-BAföG (ehem. “Meister-BAföG”) deutlich erhöht.

Mit höheren Fördersätzen, höheren Zuschussanteilen und höheren Freibeträgen bietet das neue AFBG gleichwertige Förderbedingungen, wie sie auch Studierende in Form des BAföG erhalten.

Bei Vollzeitfortbildungen wird einkommens- und vermögensabhängig zusätzlich der Unterhaltsbedarf gefördert.

Vom Bundesministerium für Bildung und Forschung erhalten Sie den Flyer Vom Meister- zum Aufstiegs-BAföG.

Ihre persönliche individuelle Förderung können Sie mit dem Förderrechner ermitteln.

Beispielrechnung für die Gesamtkosten der zweijährigen Weiterbildung

Lehrgangsgebühr mit Prüfungsgebühr7.870 €
40% Zuschuss-3.148 €
60% Eigenanteil4.722 €
40% Erlass vom Eigenanteil bei Bestehen der Prüfung-1.889 €
tatsächliche Kosten der gesamten Weiterbildung2.833 €

Das sind für die zweijährige Weiterbildung effektiv 118 € pro Monat.

3. Bildungskredit

Bildungskredit durch die KfW zu günstigen Konditionen (0,80 % ef­fek­ti­ver Jah­res­zins, Rück­zahlung erst vier Jah­re nach Aus­zah­lung der ers­ten Ra­te): www.bildungskredit.de

4. Schüler-BAföG

Unter bestimmten Voraussetzungen sind Sie auch berechtigt, Schüler-BAföG zu beziehen. Der BAfög-Antrag kann jetzt auch online gestellt werden.

5. Sonstige Förderungen

  • Begabtenstipendium
  • Elterngeld
  • SVG-Förderung (Soldatenversorgungsgesetz): Antrag beim Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • REHA-Förderung: Antrag beim entsprechenden Rehabilitationsträger
  • SGB-Förderung (Bildungsgutschein): Antrag bei der Agentur für Arbeit (zum Erhalt einer Maßnahmennummer muss zuvor der Bildungsgutschein bei uns eingereicht werden)