Fachschule für Kunststofftechnik und Faserverbundtechnologie


Die Fachschule führt in einer zweijährigen Aufstiegsfortbildung zu einem hoch angesehenen und staatlich anerkannten Abschluss:

Staatlich geprüfter Techniker für Kunststofftechnik und Faserverbundtechnologie

Berufsbild

Ob im Automobilbau, im Konsumgüter- oder Verpackungsbereich, Kunststoffe sind aus unserem Alltag schon lange nicht mehr wegzudenken.

Staatlich geprüfte Techniker/innen der Fachrichtung Kunststoff- und Faserverbundtechnologie übernehmen Aufgaben in der Entwicklung und Konstruktion, in der Herstellung, der Verarbeitung oder im Vertrieb von Kunststoff- und Faserverbundprodukten bzw. von kunststoffverarbeitenden Maschinen, Vorrichtungen und Werkzeugen.

Mit dieser Aufstiegsfortbildung qualifizieren Sie sich für das mittlere bis gehobene Management in Betrieben der Kunststoffherstellung, der Kunststoffverarbeitung und Hersteller von kunststoffverarbeitenden Maschinen. Dabei wird die gesamte Leistungskette aus Design, Konstruktion, Prototypenfertigung, Werkzeugbau, Spritzgussfertigung und Montage abgedeckt.

Zugangsvoraussetzungen

  • Abschluss der Berufsschule* und einer einschlägigen Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Regelausbildungsdauer von mindestens 2 Jahren und eine spätere einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens 1 Jahr
    oder
  • eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens 5 Jahren.

*Das Abschlusszeugnis der Berufsschule ist nicht erforderlich bei Bewerbern, die bis zur Aufnahme in die Fachschule nicht zum Besuch der Berufsschule verpflichtet waren und diese auch nicht als Berufsschulberechtigte besucht haben.

Inhalte und Abschluss

Das Studium an der Fachschule für Techniker eröffnet die Möglichkeit zu folgenden Abschlüssen:

  • Staatlich geprüfter Kunststofftechniker
  • Optional: Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife und allgemeiner Hochschulzugang zu Fachhochschulen und Universitäten

Stundentafel: Download als pdf

Dauer und Kosten

Die Weiterbildung dauert zwei Jahre in Vollzeit mit ca. 34 – 37 Schulstunden wöchentlich.

Beginn: 11. September 2018
Studiengebühren: Auf Anfrage

Förderung

Die Aufstiegsfortbildung an der GBS-Fachschule für Techniker München kann, sofern die persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind, nach den Bestimmungen des BAföG, AFBG und des SVG gefördert werden.

  • SVG (Berufsförderungsdienst der Bundeswehr)
  • REHA: (Rehabilitationsträger)
  • AFBG (sog. Aufstiegs-BAFöG  Amt für Ausbildungsförderung)