Fachinformatiker


Profil

Die IT-Branche ist aus unserer „vernetzten“ Welt nicht mehr wegzudenken und sucht ständig gut qualifizierte Nachwuchskräfte. Im Berufsbild Fachinformatiker können unterschiedliche Aufgabenbereiche im Vordergrund stehen – je nach Betrieb, Branche und beruflicher Position. Fachinformatiker arbeiten in Unternehmen der IT-Branche selbst oder in IT-Abteilungen von Firmen unterschiedlichster Branchen und Wirtschaftsbereiche. Die Auszubildenden können zwischen den Fachrichtungen Anwendungsentwicklung oder Systemintegration wählen.

Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Im Berufsbild Fachinformatiker mit Fachrichtung Anwendungsentwicklung liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Software, die von Kunden vorgegebene Funktionen erfüllen soll. Dazu planen, konzipieren und programmieren Fachinformatiker die unterschiedlichsten Programme und Anwendungen und entwickeln anwendungsgerechte und bedienerfreundliche Oberflächen. Es kommen verschiedene Programmiersprachen und spezielle Entwicklertools zum Einsatz.

Fachrichtung Systemintegration

Als Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration steht die Planung und Konfiguration von IT-Systemen im Vordergrund. Dazu gehört das Installieren und Einrichten von Hardwarekomponenten, Betriebssystemen und Netzwerken entsprechend den Kundenanforderungen. Bei auftretenden Störungen wird mit Diagnosesystemen das Problem analysiert und behoben, Anwender werden bei Problemen unterstützt.

Für das Berufsbild Fachinformatiker sollte man auf jeden Fall Interesse an IT-Technik und elektronischen Medien mitbringen.

Inhalte

Kernqualifikationen in der Informationstechnologie (für beide Fachrichtungen)

  • Einsatzfelder von Hardware und Software, Netzwerk- und Telekommunikationstechnik
  • Rechner-, Software- und Systemarchitekturen
  • Systementwicklung ‑ Konzeption, Programmierung, Dokumentation, Testen, Schulen
  • Betriebssysteme ‑ auch von Servern ‑ kennen lernen, einrichten und administrieren
  • Netzwerktechnik und Dienste
  • Router- und Switchkonfigurationen
  • Grundlagen zu Datenbanken und Datenbanksystemen – Konzeption, Entwicklung, Installation, Anpassung, Pflege
  • Marktgängige Systeme – Einsatzbereiche und Entwicklungstrends
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Technisches Englisch
  • Datenschutz, Urheberrecht

Geschäftsprozesse (für beide Fachrichtungen)

  • Kundenbeziehungsprozesse
  • Auftragsbearbeitung und -nachbereitung
  • Marktanalyse und Marktbeziehungen in der IT und Telekommunikationstechnik
  • Beschaffung von Material und externen Dienstleistungen
  • Personalbezogene Aufgaben
  • Kaufmännische Steuerung

Wirtschafts- und Sozialkunde (für beide Fachrichtungen)

  • Ausbildungsbetrieb
  • Arbeitsorganisation
  • Information, Kommunikation, Kooperation

Fachqualifikation Anwendungsentwicklung

  • Entwicklung von kundenspezifischen Systemlösungen
  • problem- und objektorientierte Programmiertechniken (C und Java)
  • Datenbanken und Schnittstellen erstellen und modifizieren
  • Webentwicklung mit HTML, CSS, JavaScript
  • Datenbank-Schnittstellenprogrammierung mit PHP
  • Systempflege -Störungen, Wartungen, Serviceleistungen
  • Projektplanung, -durchführung und -kontrolle, Qualitätssicherung

Fachqualifikation Systemintegration

  • Systemkonfiguration und -integration ‑ Architekturen, Betriebssysteme und deren Steuersprachen, Speichermedien, Kompatibilität von Komponenten
  • Erweiterte Netzwerkadministration ‑ Analyse, Installation, Konfiguration
  • Netzwerksicherheit, Netzwerkmanagement, Öffentliche Netze, IT-Sicherheit
  • Serververwaltung mit Linux und Windows, Grundlagen der Virtualisierung
  • Systemeinführung und -unterstützung, Fehleranalyse und Störungsbeseitigung
  • Projektplanung, -durchführung und -kontrolle, Qualitätssicherung

Zusätzliche Qualifikationen bei der GBS (für alle Fachrichungen)

  • Grundlagen Cisco CCNA
  • Linux Esentials Prüfung
  • ITIL Zertifizierung

Intensive Prüfungsvorbereitung und Bewerbungstraining (für alle Fachrichtungen)

Voraussetzungen zum Fachinformatiker

  • Hauptschulabschluss bzw. gleichwertiger Abschluss/Schulbesuchsdauer

und

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung

oder

  • 3 Jahre Berufserfahrung, nachweisbar durch Zeugnisse

Auch geeignet für Studien-Abbrecher oder junge Leute, die nach ersten Ausbildungserfahrungen umsatteln wollen – bitte sprechen Sie uns an!

Verpflichtendes Beratungsgespräch zur Information und Eignungsfeststellung.

Abschluss

  • IHK-Abschlusszeugnis
  • GBS-Abschlusszeugnis
  • ITIL Zertifizierung möglich
  • optional: Cisco-Zertifikat, LCCI-Zertifikat

Termine und Preise

Lehrgangsdauer

26.10.2017 bis 18.07.2019 (2120 Unterrichtsstunden und 1136 Stunden im Praktikum)

Praktikum

30.07.2018 bis 06.03.2019 (inklusive 15 Tagen individueller Urlaub)

Unterrichtszeiten

Montag bis Freitag 8:45 bis 15:45 Uhr, zeitweise bis 16:30 Uhr

Für Selbstzahler

Monatliche Ratenzahlungen möglich

Fördermöglichkeiten für Fachinformatiker

Die Ausbildung ist förderbar:

  • mit einem Bildungsgutschein der Arbeitsagentur oder eines Jobcenters. Der Lehrgang ist unter der Träger-Nr. 42 bei der Agentur für Arbeit München registriert.
  • über die Deutsche Rentenversicherung
  • andere Versicherungsträger
  • Die Lehrgangsgebühren sind steuerlich absetzbar

Detaillierte Informationen dazu teilen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch oder telefonisch mit.

Ansprechpartner

Dagmar Walddobler

Dagmar Walddobler

Kursleitung
Tel. 089 539805-58
E-Mail: walddobler@sabel.com

Christine Vercelot

Christine Vercelot

Beratung und Betreuung
Tel. 089 539805-31
E-Mail: vercelot@sabel.com