IT-Systemelektroniker


Profil

Zu den Aufgaben eines IT-Systemelektronikers gehört die Planung speziell auf den Kunden zugeschnittener IT-Systeme sowie Kommunikationsnetzwerke.

Sie wählen die Systemkomponenten aus und bauen sie zusammen, stellen die Geräte auf und installieren die Leitungen sowie die Stromversorgung. Dabei prüfen sie elektrische Schutzmaßnahmen. Nachdem die Hardware aufgestellt und eingerichtet wurde, installieren sie die entsprechende Software und richten diese nach den Kundenwünschen entsprechend ein. Auch die Pflege und Wartung von IT-Systemen und Netzwerken gehören zu ihren Aufgaben.

In der Ausbildung wird vermittelt, welche Abweichungen zwischen den gängigen IT-Systemen bestehen, worin sich verschiedene Speichermedien sowie Ein- und Ausgabegeräte un-terscheiden und wie man Hardware, Anwendungsprogramme und Betriebssysteme installiert.

IT-Systemelektroniker arbeiten später in der IT-Branche, in der Elektro-Industrie, im Einzelhandel, in der öffentlichen Verwaltung oder als EDV-Dienstleister.

Aufgrund des technischen Fortschritts und der damit verbundenen regelmäßigen Aufrüstung und Neuinstallierungen von IT-Systemen wächst die ohnehin schon hohe Nachfrage nach IT-Systemelektronikern.

Für das Berufsbild IT-Systemelektroniker sollte man auf jeden Fall Interesse an IT-Technik und elektronischen Medien mitbringen.

Inhalte

Kernqualifikationen in der Informationstechnologie

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Einsatzfelder von Hardware und Software, Netzwerk- und Telekommunikationstechnik
  • Marktgängige Systeme – Einsatzbereiche und Entwicklungstrends
  • Rechner-, Software- und Systemarchitekturen
  • Betriebssysteme ‑ auch von Servern ‑ kennen lernen, einrichten und administrieren
  • Netzwerktechnik und Dienste
  • Router- und Switchkonfigurationen
  • Grundlagen zu Datenbanken und Datenbanksystemen – Konzeption, Entwicklung, Installa­tion, Anpassung, Pflege
  • Datenschutz, Urheberrecht
  • Systementwicklung ‑ Konzeption, Programmierung, Dokumentation, Testen, Schulen
  • Technisches Englisch

Geschäftsprozesse und Fachqualifikationen

  • Kundenbeziehungsprozesse
  • Auftragsbearbeitung und -nachbereitung
  • Marktanalyse und Marktbeziehungen in der IT und Telekommunikationstechnik
  • Beschaffung von Material und externen Dienstleistungen
  • Personalbezogene Aufgaben
  • Kaufmännische Steuerung
  • Elektrotechnische Systeme – Analyse und Funktionsprüfung
  • Elektronische Installationen – Planung und Ausführung
  • Analyse und Anpassung von Steuerungen
  • Bereitstellung informationstechnischer Systeme
  • Elektroenergetische Versorgung von Geräten herstellen und sichern
  • Prüfsysteme einrichten, anwenden und instand halten
  • Elektrotechnische Baugruppen konzipieren, herstellen, prüfen, hard- und softwareseitig anpassen
  • Geräte und System planen, realisieren, prüfen und instand halten
  • Fertigungsanlagen einrichten, prüfen und instand halten

Wirtschafts- und Sozialkunde

  • Ausbildungsbetrieb
  • Arbeitsorganisation
  • Information, Kommunikation, Kooperation

Zusätzliche Qualifikationen bei der GBS

  • Grundlagen Cisco CCNA
  • Linux Essentials Prüfung
  • ITIL Zertifizierung
  • Intensive Prüfungsvorbereitung und Bewerbungstraining

Voraussetzungen zum IT-Systemelektroniker

  • Hauptschulabschluss bzw. gleichwertiger Abschluss

und

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung

oder

  • 3 Jahre Berufserfahrung, nachweisbar durch Zeugnisse.

Verpflichtendes Beratungsgespräch zur Information und Eignungsfeststellung.

Abschluss

  • IHK-Abschlusszeugnis
  • GBS-Abschlusszeugnis
  • ITIL Zertifizierung möglich
  • optional: Cisco-Zertifikat, LCCI-Zertifikat

Termine und Preise

Lehrgangsdauer

26.10.2017 bis 18.07.2019 (2120 Unterrichtsstunden und 1136 Stunden im Praktikum)

Praktikum

30.07.2018 bis 06.03.2019 (inklusive 15 Tagen individueller Urlaub)

Unterrichtszeiten

Montag bis Freitag 8:45 bis 15:45, zeitweise bis 16:30 Uhr

Für Selbstzahler

Monatliche Ratenzahlungen möglich

Fördermöglichkeiten des IT-Systemelektronikers

Die Ausbildung ist förderbar:

  • mit einem Bildungsgutschein der Arbeitsagentur oder eines Jobcenters. Der Lehrgang ist unter der Träger-Nr. 42 bei der Agentur für Arbeit München registriert.
  • über die Deutsche Rentenversicherung
  • andere Versicherungsträger
  • Die Lehrgangsgebühren sind steuerlich absetzbar

Detaillierte Informationen dazu teilen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch oder telefonisch mit.

Ansprechpartner

Dagmar Walddobler

Dagmar Walddobler

Kursleitung
Tel. 089 539805-58
E-Mail: walddobler@sabel.com

Christine Vercelot

Christine Vercelot

Beratung und Betreuung
Tel. 089 539805-31
E-Mail: vercelot@sabel.com